Sicherheitslücke im Adobe Flash Player geschlossen

Wer sich mittels bösartigem Code Zugriff auf fremde Rechner verschaffen wollte, konnte dies bisher mit Hilfe des „Angler Exploit Kits“  tun. Dieses musste über entsprechend eingerichtete Websites verbreitet werden. Anschließend ließ sich der betroffene Rechner auf Sicherheitslücken untersuchen und es konnte automatisch der passende Exploit ausgeliefert werden.

Seit Samstag ist ein automatisches Update für die betroffene Flash-Version 16.0.0.257 verfügbar. Falls noch nicht geschehen, sollten Sie die Installation schnellstmöglich vornehmen, da auch aktuelle Betriebssystem-Browser-Kombinationen wie Windows 8.1 mit Internet Explorer 11 betroffen sein können.

Hier können Sie die aktuelle Flash-Version 16.0.0.296 manuell herunterladen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.