Umstieg von Windows XP auf neue Windows-Versionen

Das Support-Ende für Windows XP naht zum 8.April 2014!

Supportende von Windows XPImmer noch läuft auf knapp 30% aller PCs Windows XP.
Und nach einer Befragung von the Register ist ca. 15% der IT Verantwortlichen noch nicht einmal klar, das Microsoft den Support für die jetzt 13 Jahre alte Software am 8.April 2014 einstellen will.

Weitergehende Infos von Microsoft zum Supportende finden Sie auf der speziell eingerichteten Seite zum Thema.

Neutrale Sicherheitsexperten und auch Microsoft selber gehen davon aus, das auf die Anwender mit XP Systemen nach dem 8.April 2014 eine Schwemme von Hackerangriffen zu kommen wird. Es werden sogenannte Exploits erwartet, das bedeutet das Hacker gezielt neue und bekannte Sicherheitslücken im Betriebssystem ausnutzen werden.
Auch wenn Microsoft – für die eigenen Virenschutzlösungen – und einige Anbieter von Virenschutzsoftware angekündigt haben, noch für ein paar Monate nach Auslauf des Supportendes Updates anzubieten, ist das Risiko einer Virenattacke groß und wird steigen.

Das bedeutet für Sie das es dringend Zeit wird sich mit der Umstellung ihrer Arbeitsplatzsysteme auf neuere Versionen des Windows Betriebssystems zu beschäftigen.

 

Kurs Umstieg von Windows XP auf Windows 8medienreich Computertrainings bietet deshalb z.B. einen Kurs mit dem Thema „Umstieg von Windows XP auf Windows 8an. Dort erfahren Sie, was Sie konkret beim Umstieg beachten müssen und welche Veränderungen mit dem Betriebssystemwechsel verbunden sind.

Schwerpunkt sind dabei die Neuerungen der Betriebssystemversion 8.1 wie

  • Neues in der Kacheloberfläche
  • Anpassung von Kachelgrößen auf dem Startbildschirm
  • Sortierung von Apps auf dem Startbildschirm.
  • Synchronisation des Startbildschirms zwischen mehreren Geräten
  • Slideshows und Interaktionen auf dem Anmeldebildschirm
  • Einstellungsoptionen
  • Start-Button
  • SkyDrive als Dateimanager
  • Benutzeroberfläche
  • Änderungen beim Desktop
  • Ribbons im Explorer
  • Taskmanager
  • Systemsteuerung
  • Netzwerkcenter

Außerdem geht es um die weitergehende Möglichkeiten zur Installation des Betriebssystems, wie z.B. über USB oder das Windows Automated Installation Kit (WAIK).

Abschliessend werden noch tiefergehende Bereiche und Möglichkeiten wie die Virtualisierung, die Datenträgerverwaltung sowie die Cloudintegration, SkyDrive, der Hybrid-Boot und der Defender angesprochen.

MS-SilverPartnerAuf Wunsch bieten wir natürlich auch Kurse für den Umstieg von Windows XP auf Windows 7 an. Kontaktieren Sie dafür unsere Berater/-innen.

medienreich Computertrainings ist Microsoft Partner Silver Learning.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.